Im Rahmen der Fußballkulturtage NRW veranstaltete das Kölner Fanprojekt eine inklusive Stadionführung für gehörlose und interessierte Fußballfans. Wie auch schon bei dem mehrteiligen Workshop “Talking Hands“, bei den Teilnehmenden Grundkenntnisse der Gebärdensprache vermitteln wurden, wurde die Stadionführung mit Mitgliedern des Fanclubs für Gehörlose, DEAF Cologne, durchgeführt.

Die Fußballkulturtage NRW finden jeden Oktober landesweit statt, wobei sich eine Vielzahl der Fanprojekte NRW am Rahmenprogramm beteiligen. Das ganze Programm kann hier abgerufen werden: http://www.fussballkulturtage-nrw.de/.

EFFZEH KNEIPENQUIZ

+++ NUR NOCH WARTELISTE +++

Im Rahmen der diesjährigen #FußballkulturageNRW bieten wir zusammen mit dem RUDELQUIZ ein Effzeh-Spezial Rudelbildung an.

Gequizzt wird in der Heimspielstätte der Rudelquizzer in Gottes Grüne Wiese am 6.10. um 20Uhr.

Aktuell sind leider schon alle Plätze belegt, wir setzen Euch aber gerne auf die Warteliste oder vermitteln interessierte Einzelpersonen an Teams die noch Kapazitäten haben!

Für die Besserquizzer gibt’s selbstverständlich auch etwas zu gewinnen!

🏆⚽🐐🤔📊

PRESSEMITTEILUNG DER LANDESARBEITSGEMEINSCHAFT DER FANPROJEKTE NRW E.V.

Fanprojekte NRW präsentieren 6. Fußballkulturtage NRW
Bochum, 01. Oktober 2021:



Der Ball rollt wieder und auch die Stadien im Westen füllen sich langsam aber sicher wieder mit Zuschauerinnen. Die Länderspielpause im Oktober nutzen die Fanprojekte in NRW traditionell für die Präsentation der Fußballkulturtage NRW, eine Veranstaltungsreihe mit vielfältigen Schlaglichtern auf den Fußball, die vom 3. bis 15. Oktober 2021 verteilt auf das gesamte Bundesland stattfinden. Kulturveranstaltungen sind fester Bestandteil der politischen Bildungsarbeit im Fußball, mit den Fußballkulturtagen NRW bieten die sozialpädagogischen Fanprojekte auf nordrhein-westfälischer Landesebene erneut ein breites Spektrum an verschiedenen Formaten, Stadtrundgänge mit Fußballbezug, Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen, Diskussionen oder Quizabende bilden eine umfangreiche Veranstaltungsreihe, bei der es in der Hauptsache um eines geht: König Fußball. Fußball begeistert nach wie vor die Massen, gesellschaftliche Phänomene bilden sich im Fußball dennoch deutlicher ab, als in anderen Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Dies spiegelt sich in den Themen der Veranstaltungsreihe wider, der Film „Workers Cup“ oder der Vortrag „Boykott Katar“ thematisieren beispielsweise die miserablen Bedingungen der Arbeiter im kommenden WM-Gastgeberland Katar. Weiter werden Blicke in fremde Fankulturen geworfen, neben England und Syrien geht die Reise bis nach Indonesien oder Belarus. Wer lieber selber die Schuhe schnüren möchte ist ebenfalls herzlich eingeladen einen der vielen lokalen Themenrundgänge im Rahmen der Spurensuchen zu begleiten: in Bielefeld, auf Schalke und Duisburg zu Fuß, in Wuppertal mit der Schwebebahn. Das jüdische Museum in Dorsten bietet zudem erstmals einen Rundgang zum jüdischen Fußball in Westfalen an, ein weiterer wichtiger Baustein in der Erinnerungsarbeit im Netzwerk. Angebote zum Thema Inklusion, Teilhabekämpfen von Frauen im Fußball, die preisgekrönte Dokumentation „Schwarze Adler“ oder eine Baustellenführung für Fußballromantikerinnen auf der Grotenburg bilden neben vielen tollen weiteren Angeboten die Möglichkeit mit anderen Fans und Fußballinteressierten in den Austausch zu kommen. Wie die Fanprojekte in NRW stehen nämlich auch die Fußballkulturtage für den Dialog. Nutzt die Chance, seid dabei, einzige Voraussetzung: geimpft, genesen oder getestet.
Einen Einblick in die Vielfalt des Programms erhaltet Ihr unter: http://www.fussballkulturtage-nrw.de/

Unter dem Motto “Fußball ist immer noch wichtig – Bewegte Zeiten für die Fansozialarbeit” diskutierten in Mainz in der vergangenen Woche rund 160 Fanprojektmitarbeiter*innen aus den aktuell 70 Fanprojekten deutschlandweit über die Herausforderungen in der Coronakrise und die Perspektiven für „den Fußball“.

Auch das Kölner Fanprojekt war mit von der Partie und wir bedanken uns ganz herzlich für den spannenden Input, den bereichernden Austausch und diese rundum gelungene Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte e.V..

Über die Herausforderungen und Chancen für die Fanprojektarbeit während der Covid19-Pandemie hat die die Koordinationsstelle der Fanprojekte eine Broschüre herausgebracht. Dort findet ihr weitere Einblicke wie die Fanprojekte kreativ und professionell auf die Pandemieentwicklung reagiert haben. Mehr Infos unter: www.kos-fanprojekte.de

Zusammen mit zahlreichen anderen bunten Vereinen und Institutionen darunter dem Deutschen Fußball-Bund mit seiner Anlaufstelle für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt, dem Fußballverband Mittelrhein, dem 1. FC Köln, dem Landessportbund NRW, dem SC Janus Köln e.V. und dem Come-Together-Cup setzte auch das Kölner Fanprojekt ein deutliches Zeichen für weltoffene Vielfalt und gegen jede Art von Diskriminierung im Sport.

Wir haben uns gefreut im Rahmen der ColognePride die „Regenbogen-Sportarena“ im CSD-Veedel mit betreuen und gestalten zu dürfen.

Einen ausführlichen Bericht zu diesem besonderen Event findet ihr beim Fußballverband Mittelrhein, hier entlang!

Liebe Sportsfreund*innen!

Das Kölner Fanprojekt bietet einen digitalen Workshop zur Gebärdensprache an, der ab Mitte Mai stattfindet. In vier Einheiten erlernt ihr die wichtigsten Basics in der Kommunikation: Wie kommunizieren gehörlose Menschen? Wie lautet mein Name in Gebärdensprache? Daneben wird der Deaf-Cologne Fanclub über das Erlebnis Stadion unter Gehörlosen berichten. Wie erleben gehörlose Menschen ein Fußballspiel? Ohne Gesänge, ohne Torjubel und ohne Taktiktalk?

Die Kurse werden für euch kostenlos angeboten und mit einer Teilnahmebestätigung bescheinigt. Bei der Anmeldung wird eine Teilnahme an allen Einheiten vorausgesetzt.

Termine: 17.05.// 31.05.// 07.06.// 14.06. jeweils um 19:00 Uhr

Anmeldung über: u.martin@fanprojekt.jugz.de

Die Landesregierung NRW möchte noch in diesem Jahr ein neues Versammlungsgesetz schaffen. Dazu wurde bereits ein erster Gesetzesentwurf veröffentlicht, in dem die Versammlungsfreiheit massiv beschränkt werden soll. Doch was bedeutet das für uns Fußballfans? Werden unsere Grundrechte weiter eingeschränkt? Was bedeutet “uniformähnliche Kleidung” und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für eine Mottotour? Wird es eine Ausweitung der Videoüberwachung geben?
Wir wollen euch deshalb mit professioneller Unterstützung von Rechtsanwalt Christian Mertens über die möglichen Auswirkungen für Fußballfans informieren.


Der Vortrag wird am 11.05.2021 um 19:30 Uhr digital via Zoom stattfinden.
Um den Zugangslink zu erhalten, schreibt uns bitte eine kurze Mail an kontakt@koelsche-kluengel.net.
Ihr erhalten den Zugangslink dann am Tag des Vortrags.

Die NRW Hallenmasters können auch in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb gibt es wie im letzten Jahr ein FIFA-Turnier als Ersatz: Das NRW Fanprojekte Masters.


Auch das Kölner Fanprojekt darf zwei Spieler*innen ins Turnier schicken.

Du willst dabei sein? Dann melde dich bei Uns via DM auf Insta oder per Mail an h.huebel@fanprojekt.jugz.de und wir informieren dich darüber, wie du dich als Spieler*in qualifizieren kannst!

Um teilzunehmen benötigst Du eine Playstation 4, einen Playstation Plus Account und FIFA 21 mit dem neuesten Update.

Das Turnier startet am 09. April 2021 um 16 Uhr und wird über die Seite www.lag.justplay.gg abgewickelt. Es wird zunächst eine Gruppenphase gespielt, in der sich die besten Spieler*innen für die KO-Phase qualifizieren. Für die Kommunikation während des Turniers wird ein Discord-Server genutzt. Auf diesen kommst du ebenfalls über die Seite www.lag.justplay.gg, indem du auf das Discord-Symbol klickst. Du hast kein Discord? Das ist erstmal kein Ausscheidungsgrund. Sag uns Bescheid, da findet sich meistens eine Lösung.

Alle Infos in Kürze:

  • Was? FIFA-Turnier: NRW Fanprojekte Masters 2021
  • Wann? 09.04.2021 ab 16 Uhr (Finale gegen 21 Uhr)
  • Wo? Playstation 4 (und über die Seite www.lag.justplay.gg)
  • Wer? 2 Spieler*innen pro Fanprojekt-Standort
  • Wie? Infos beim jeweiligen Fanprojekt vor Ort
  • Du benötigst: PS4, PS+, FIFA 21 (Discord-Account)

QUIZNIGHT

Digitales Effzeh-Quiz

Donnerstag, 25.02., 19:30Uhr via Zoom

Das Kölner Fanprojekt organisiert einen virtuellen Quizabend rund um den glorreichen 1.FC Köln.

Am Donnerstagabend könnt ihr euch ab 19:30Uhr knapp 1,5h mit den Mitquizzer*innen um den Fanprojekt-Quizmaster Titel batteln.

Für die drei Erstplatzierten gibt es zudem etwas zu gewinnen:
1.Platz: 1.FC Köln Karnevalstrikot der aktuellen Saison
2.Platz: Sneaklean Gutschein – Medium-Paket Sneakerreinigung
3.Platz: Gutschein für dein Lieblingsladen bei Veedelsretter (ungefähr 15€)

Alles was Du dafür brauchst: Laptop/Tablet für die Teilnahme an der Zoom-Konferenz und dein Handy zum Mitquizzen.

Anmelden kannst Du dich bis um 19:15Uhr am Donnerstagnachmittag via PN auf Instagram, Twitter oder Mail an h.huebel@fanprojekt.jugz.de

Dort erhält Du von uns die Einwahldaten für die Zoom-Konferenz, an dieser kannst du auch anonym mit einem Pseudonym teilnehmen und musst deine Webcam nicht benutzen, wenn du nicht willst.

Gequizzt wird als Einzelteilnehmer*in, Suchmaschinen sind natürlich tabu, Ehrensache!

Alle weiteren Regeln und den genauen Ablauf erfahrt ihr dann am Abend selbst.

QUIZZT MIT!

Am Mittwoch, den 3. Februar 2021, hat die DFL den Abschlussbericht der „Task Force Zukunft Profifußball“ vorgestellt. Die Einrichtung dieser Task Force erfolgte als Reaktion auf die Aktivitäten verschiedener Fanorganisationen. „Der grundsätzliche Gedanke, Wünsche und Anregungen von Fans ernst zu nehmen und sogar eigens eine Task Force für einen Austausch zur Zukunft des Profifußballs einzurichten, vermittelte Hoffnung in Bezug auf Veränderungen im Fußball im Sinne der Zuschauer*innen und Fans“, so Sophia Gerschel, die Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG). Schließlich hatten mehrere Teilnehmer*innen aus Fankreisen diesen Prozess maßgeblich vorangetrieben und mit Inhalten gefüllt. Umso erstaunlicher ist es aus unserer Sicht, dass im Rahmen der PK an die Niederlagenkompetenz der Teilnehmer*innen appelliert wurde. „Die von den Fans investierte Zeit, Nerven und Arbeit in Projekte ist Wertzuschätzen, und nicht durch unglückliche Formulierungen abzumildern,“ so die 35jährige Fansozialarbeiterin. Es gelte, den nicht zu unterschätzenden Beitrag der Fans und Fanszenen stärker hervorzuheben.

Die von allen Seiten gelobten konstruktiven Diskussionsbeiträge und thematischen Auseinandersetzungen innerhalb der Task Force machen deutlich, dass dieser Abschlussbericht allenfalls ein Zwischenfazit sein kann und keineswegs alle Themen nennen kann, die in den Runden der Task Force angesprochen wurden.

„Es gilt nun, was Herr Seifert in der Pressekonferenz formuliert hat: der Fußball wird gemessen an der Umsetzung des angestoßenen Prozesses und den daraus resultierenden Reformen“, so Gerschel weiter und begrüßt die von der DFL formulierte Fortführung des Prozesses.

BAG der Fanprojekte – 03.02.2021
www.bag-fanprojekte.de

Weitere Infos zu den von aktiven und engagierten Fans geforderten Reformen findet ihr bei
> Unsere Kurve e.V. – www.unserekurve.de
> Zukunft Profifußball – www.zukunft-profifussball.de